Startseite

News

09.05.2017

Es geht ums Versorgungmodell und nicht um Gebäude

Seit Jahrzehnten sind die Kosten für stationäre Spitalaufenthalte in Basel-Stadt circa 50 % höher als im Durchschnitt der Schweiz, Baselland lag bis vor 5 Jahren knapp 10 % über dem Schnitt. Die Kostendifferenz kann nicht durch die Bevölkerungsstruktur erklärt werden, sondern ist Folge des städtischen Versorgungsmodells: spezialisierte Privatspitäler, bettenreiche ...

Lesen Sie hier weiter.

von Ferdinand Martius, ehem. stv. Chefarzt
Bruderholzspital

08.05.2017

Was will die Initiative eigentlich?

Was will die Initiative – knapp und klar.

von Hans Kummer, ehem. Chefarzt Bruderholzspital

25.04.2017

Dichtung und Wahrheit 2



Das Unispital braucht den Notfall auf Bruderholz!

Anläßlich der Medienkonferenz zum Jahresergebnis des Universitätsspitals Basel (USB) nahmen der Leiter der Notfallmedizin am USB, Chefarzt Roland Bingisser, und auch der Verwaltungsratspräsident des USB, Robert-Jan Bumbacher, Stellung zur Situation in der Notfallstation des USB.

Die Aussagen sind eindeutig. Das USB hat einen zeitlichen Horizont, bis wann diese Probleme wirklich gelöst sein werden. Es ist das Jahr 2026, wenn der Neubau des Klinikums 2 bezogen werden kann . Wenn .... beschlossen ist ja noch nichts. Also bis zum Jahr 2026 muss sich das USB darauf verlassen können, dass das Bruderholzspital vollumfänglich funktioniert und seinen Notfall bis dann anbieten kann.

Lesen und hören Sie hier beim Regionaljournal Basel die Stellungnahmen der beiden erwähnten Exponenten des USB. Ganz am Ende des Artikels können Sie die Aussagen noch so hören, wie sie im Regionaljournal ausgestrahlt wurden.

Frage an die Gegner der Initiative:
Wie steht das jetzt
eigentlich mit Dichtung und Wahrheit?

19.04.2017

Dichtung und Wahrheit

Newsletter


Die Argumente der Gegner laufen ins Leere

12.04.2017

Medienkonferenz mit Hausärzten

Hausärzte unterstützen Initiative

Bei einem Nein explodieren die Krankenkassenprämien

04.04.2017

Unsere Medienkonferenz

Hier finden Sie alle Unterlagen der Medienkonferenz:
Präsentationsübersicht
Alle Texte
Finanzielle Aspekte

15.03.2017

Die aktuelle Lage

Newsletter

15.02.2017

Warum kein Rückzug?

Newsletter

07.11.2016

Was will die Initiative?

Newsletter

16.09.2016

Projekt Spitalfusion BS–BL

Hier können Sie unsere Stellungnahme herunterladen:

Stellungnahme
des Initiativkomitees Ja zum Bruderholzspital

13.09.2016

Informationsanlass des
Initiativkomitees

02.06.2016

Landrat:
Initiative ist rechtsgültig

An seiner Sitzung vom 2. Juni 2016 hat der Landrat der Vorlage des Regierungsrates (siehe unter 06.05.2016) zugestimmt.

Damit ist unsere
Initiative Ja zum Bruderholzspital rechtsgültig.

14.05.2016

Das Bruderholzspital stellt sich vor

Das KSBL stellt das Bruderholzspital in einem kurzen Video vor.
Gerne stellen Ihnen den Link auch auf unserer WebSite zur Verfügung. Hier klicken genügt.

06.05.2016

Regierungsrat:
Initiative ist rechtsgültig

Mit Beschluss vom 03.05.2016 unterbreitet der Regierungsrat dem Landrat eine Vorlage, mit der unsere Initiative Ja zum Bruderholzspital als rechtsgültig zu erklären sei.
Nun liegt der nächste Schritt beim Kantonsparlament.
Hier kann man die Vorlage des Regierungsrates einsehen.

04.04.2016

Neue WebSite

Heute konnte unsere neue WebSite – oder wer es lieber so hat: unsere neue Homepage – freigeschaltet werden. Sie enthält viele nützliche Informationen zu unserer Forderung mit der Initiative Ja zum Bruderholzspital.

17.03.2016

Doch über 4'000 Unterschriften!

Die Landeskanzlei des Kantons Basel-Landschaft muss sich löffeln. Sie hat die Unterschriften falsch gezählt. Im heutigen Amtsblatt gibt sie unter dem bescheidenen Titel Rektifikat bekannt, dass die Zahl gültiger Unterschriften 4'038 betrage.

Wir sind erfreut und stolz, dass es nun offiziell ist: Über 4'000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger unterstützen unsere Forderung, die wir mit der Initiative erheben. Ja-zum-Bruderholzspital heisst für uns: Im ganzen Kanton haben die Einwohnerinnen und Einwohner Anspruch auf eine gleichwertige Versorgung mit Spitalleistungen.

22.12.2015

Initiative eingereicht und jetzt?

Wir haben die Initiative am 21. Dezember 2015 mit über 4000 Unterschriften eingereicht. Im Moment wird diese auf die Rechtsmässigkeit geprüft und geht anschliessend den politischen Weg.
Spätestens 18 Monate nach Einreichung der Initiative kommt es zur Abstimmung durch das Volk.

   

22.10.2015

Unterschriftenbogen

Die Druckerei läuft auf Hochtouren und ab Dienstag 27. Oktober werden wir mit der Unterschriftensammlung beginnen.

19.10.2015

Initiative publiziert

Anlässlich der Pressekonferenz im Regierungsgebäude Liestal, hat das Komitee die Initiative im Detail präsentiert und den anwesenden Pressevertretern diverse Fragen beantwortet.

08.09.2015

Gründung

Wir haben heute den Verein „Ja zum Bruderholzspital“ gegründet. Mit der Gründung wurde der Vorstand, bestehend aus Prof. Dr. med. Hans Kummer, Dr. med. Heinrich Schaefer, Pascal Lüscher, Steffen und Evelyn Herbert bestellt.

Die nächsten Schritte sind die Eröffnung von Postadressen, Website, Bankkonto; dem Erstellen des Initiativtextes, Drucken der Unterschriftenbögen.